Home / Ketogene Ernährung / Zuckerersatzstoffe in der ketogenen Ernährung

Zuckerersatzstoffe in der ketogenen Ernährung

Auf dem heutigen Markt sind viele Alternativen für gewöhnlichen Zucker vertreten, am bekanntesten ist Xucker (Xylit) und Xucker light (Erythrit). Bei einer ketogenen Ernährungsweise kann Zucker durch gewisse Zuckerersatzstoffe ausgetauscht werden.
Geeignet hierfür sind unter anderen Xylit sowie Erythrit. Welcher dieser Zuckerersatzstoffe der richtige für ihre Ernährung ist, lässt sich einfach feststellen, hierbei kommt es hauptsächlich darauf an, ob sie den Ersatzstoff gut vertragen.

Xylit

Xylit (hier erhältlich)* ist ein Zuckeraustauschstoff der ein natürlich vorkommendes Zwischenprodukt des Kohlenhydratstoffwechsels ist. Meist wird er aus Maiskolbenresten und Buchen- oder Birkenholz gewonnen, daher kommt auch das Synonym Holz-/Birkenzucker. Das Holz (oder die Maiskolbenreste) wird als erstes zerkleinert und mit Wasser gemischt.

Anschließend werden unterschiedliche Reinigungs- und Filtertechniken verwendet, um diesen Zuckeralkohol von den restlichen Bestandteilen zu trennen. Schließlich wird der Zuckeralkohol kristallisiert und getrocknet, bis nur noch kleine Kristalle bleiben. Er besitzt eine etwas geringere Süßkraft, als der gewöhnliche Haushaltszucker und hat weniger Kalorien.

Der Blutzuckerspiegel wird in äußerst geringem Maße, viel geringer als bei Haushaltszucker, beeinflusst. Auch bei Stoffwechseldefekten ist es gut verträglich und wirkt des Weiteren antikariogen und stellt also eine Art der Kariesprophylaxe dar.

Zuckerersatzstoffe Zuckerersatzstoff

Erythrit

Auch aus der Familie der Zuckeralkohole stammt das Erythrit (E 968). Hergestellt wird dies durch die Umwandlung von normalem Haushalts- oder Traubenzucker unter Zunahme von osmophilen Pilzen.Auch hier können gentechnisch veränderte Zutaten zum Einsatz kommen.

Aber auch in Käse und verschiedenen Obstsorten kommt dieser Ersatzstoff natürlich vor. Im Vergleich zu Haushaltszucker besitzt Erythrit (hier erhältlich)* Ersatz eine etwa 70-prozentige Süßkraft und hat wesentlich weniger Kalorien. Hier wird der Blutzuckerspiegel nicht erhöht und eignet sich somit sehr gut für eine strikt ketogene Ernährung.

Über den Dünndarm wird bis zu 90 Prozent des Ersatzstoffes aufgenommen, durch die Nieren wird der Stoff aufgelöst und unverändert mit dem Urin ausgeschieden, dementsprechend ist er gut verdaulich. Und auch hier besitzt diese Alternative eine Wirkung zur Kariesprophylaxe.

Xucker, Erythrit, Xylit

Fazit der Zuckerersatzstoffe

Beide Zuckerersatzstoffe eignen sich gut zum Kochen, Backen und auch zum Süßen von Getränken. Beide ähneln in ihrer Konsistenz dem uns bekannten raffinierten Zucker. In manchen Fällen muss jedoch umgerechnet werden, da nicht die 100-prozentige Süßkraft von normalem Haushaltszucker erreicht werden kann, jedoch ist dies immer noch gesünder, da beide Stoffe sehr kalorienarm sind.

Sehr interessant!

Vorteile der ketogenen Ernährung

Es gibt im Leben meist zwei Seiten, gut und schlecht, lang und kurz oder anders …